top of page
Steffi_edited.png
  • AutorenbildStephanie Wolf

Wandertour zur Hütte Altihut 3014 am Fuß des Kasbek (Wandern in Georgien)

Spannende Wandertour zur Hütte Altihut 3014 am Fuß des Kasbek. Wir wandern in alpinem Gebiet und mit Panoramablicken der Extraklasse. Highlight auf dem Weg ist die berühmte Gergeti Dreifaltigkeitskirche die mit ihrem Standort inmitten dieser grandiosen Bergwelt jedes Fotografenherz höher schlagen lässt.

Blick auf den Kasbek

Karte zur Wanderung Hütte Altihut
https://www.openstreetmap.org/copyright

Tourenbeschreibung Start Parkplatz Dreifaltigkeitkirche/ Ende in Stepanzminda:

  • Länge: 13,9 km

  • Höhenmeter: 960 m im Aufstieg und 1385 m im Abstieg

  • Anspruch: Erfahrung und Trittsicherheit im alpinem Gelände und eine sehr gute Kondition

  • Allgemeines: Bitte unternehmt Wandertouren in Georgien nur mit geeigneter Ausrüstung. Erkundigt Euch vor der Tour über den Zustand des Weges sowie über mögliche Gefahren und Verhaltensweisen bei Kontakt mit Schafherden + dazugehörigen oft aggressiven Hütehunden, Kuhherden, Bären & Wölfen, Kriechtiere und über die alpinen Gefahren der georgischen Bergwelt



Gpx-Daten zur Wandertour zur Hütte Altihut 3014 am Fuß des Kasbek Georgien

Zur_Hütte_Altihut
.gpx
Download GPX • 81KB

Wir starten am Parkplatz der Gergeti Dreifaltigkeitskirche

Blick auf die Gergeti Dreifaltigkeitskirche

Es gibt je nach Kondition unterschiedliche Startpunkte. Wer sich von einer langen Wanderung mit einem Anstieg von 1385 Höhenmeter nicht abschrecken lässt, kann in Stepanzminda starten. Wir haben uns ein wenig Bequemlichkeit 50 GEL (Stand 08/2023) kosten lassen und sind mit dem Taxi zur Dreifaltigkeitskirche gefahren. Dadurch hat sich der Aufstieg auf 960 Höhenmeter reduziert was uns jedes GEL wert war. Auf dem Rückweg sind wir dann aber bis nach Stepanzminda gelaufen.


Früh loswandern lohnt sich

Blick auf den Kasbek

Unserer Erfahrung nach, ist der Kasbek morgens meist toll zu sehen (August) und im Laufe des Vormittags immer mehr mit Wolken verhangen. Es lohnt sich daher sehr früh zu starten um diesem grandiosen Berg bei der Wanderung in voller Pracht immer näher zu kommen.

Die Wegfindung ist relativ einfach. Ich rate aber trotzdem die gpx-Daten herunterzuladen. Auf dem Hinweg empfiehlt es sich nach ca. 700m an einer Weggabelung den rechten Weg zu nehmen (siehe Karte), da dieser etwas länger aber aussichtsreicher ist. Der linke Weg ist etwas kürzer und wird daher von den Bergsteigern genutzt die den 5.054 m hohen Kasbek besteigen wollen. Es ist wirklich beeindruckend mit wieviel Gepäck die Bergsteiger den Berg hinauf laufen oder schnaufen😊.

Die Hütte Altihut 3014

Seitlicher Blick auf die Hütte Altihut mit Blick ins Tal

Unser Ziel ist aber nicht der Gipfel sondern die Hütte Altihut auf 3014m Höhe. Hier gibt es einen tollen Blicke auf den Kasbek, seiner Gletscherzunge, auf die umliegenden Berge und ins Tal. Die Hütte ist sehr schön, neu und sauber außerdem gibt es leckeren Kuchen. Der schmeckt nach dem Anstieg besonders lecker.

Nach dieser genussvollen Pause geht es wieder zurück nach Stepanzminda.


Tolles Panorama die Bergwelt und die Gergeti Dreifaltigkeitskirche

Blick ins Tal von Stepanzminda

Der Rückweg ist ebenfalls panoramareich und beschert uns viele schönen Perspektiven auf die Bergwelt und die Dreifaltigkeitskirche. Diese Kirche ist aus dem 14. Jahrhundert und verleiht mit ihrer Spiritualität inmitten der spektakulären Bergwelt diesem Ort etwas Magisches. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Gergeti Dreifaltigkeitskirche

Nach der Kirche gehen wir weiter in Richtung Stepanzminda. Hier passiert man noch den Gergeti Tower, der eingebettet in einer Schlucht mit grünen Wiesen ein wenig an Irland erinnert.

Blick auf den Gegeti Tower bei Stepanzminda

Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Wandertour zur Hütte Altihut 3014 am Fuß des Kasbek in Georgien!


Und wie immer gilt, das Nachwandern sämtlicher Wanderungen erfolgt auf eigene Gefahr.

9 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page